Ist Ihr Haus auch ein heißer Typ? - Wärmeverluste erkennen und stoppen

Mit einer Thermografiekamera werden die für das menschliche Auge unsichtbare Wärmestrahlung sichtbar.
Gebäudehüllen mit mangelhafter Wärmedämmung werden sofort vor Ort erkannt.

Aussagefähige Aufnahmen müssen zur kalten Jahreszeit bei einer Außentemperatur von weniger als 5 Grad und bei Dunkelheit erstellt werden, damit die Messung nicht durch Wärmestrahlung der Sonne beeinflusst wird.
Gute Thermografieaufnahmen bilden eine Planungsgrundlage für alle Dämmmaßnahmen am Gebäude.

Qualitätssicherung nach einer Modernisierung
Durch Thermografieaufnahmen ist es auch möglich bereits gedämmte Häuser, auf eine lückenhaft ausgeführte Dämmung zu kontrollieren. Dies gibt dem Besitzer die Sicherheit, dass die ausgeführten Maßnahmen in einem einwandfreien Zustand sind.

Es werden grundsätzlich, soweit es möglich ist, alle Seiten aufgenommen inklusive Detailaufnahmen.
Die Thermografieaufnahmen werden in einem Bericht dokumentiert und dem Besitzer übergeben.


Gebäudeaufnahmen:

  
   

Detailaufnahmen:

   

Thermografieaufnahmen von innen: